Eine Bewerbung enthält üblicherweise ein Anschreiben, einen Lebenslauf und sonstige Beilagen. Das Anschreiben sollte eine bis maximal zwei A4-Seiten lang sein und sich auf die Ausschreibung beziehen. Beilagen belegen Ihre Ausbildung(en) und sonstigen Fähigkeiten und Fertigkeiten, etwa Arbeitserfahrungen oder Sprachkenntnisse und sollten ebenfalls für die ausgeschriebene Stelle relevant sein. Erkundigen Sie sich im Zweifel bei der ausschreibenden Stelle, welche Beilagen relevant sind.

Es ist auch immer ratsam, sich zu informieren, wer der/die konkrete/r AdressatIn Ihrer Bewerbung ist. Dabei sollten Sie sich auch nach eventuellen akademischen Graden Ihres/r AdressatIn erkundigen.  In Österreich haben akademische Titel einen hohen Stellenwert (mehr darüber erfahren Sie hier) und es könnte sich eventuell nachteilig auswirken, wenn Sie eine/r künftigen ArbeitgeberIn einen akademischen Grad "unterschlagen". Es wirkt jedenfalls professioneller, wenn Sie die richtige Person anschreiben und deren Titel korrekt verwenden.

Ob die Bewerbung in postalischer oder elektronischer Form erwünscht ist, ergibt sich entweder aus der Ausschreibung oder kann ebenfalls beim Ausschreiber nachgefragt werden.

Um Ihre Bewerbungsunterlagen zu optimieren und sich bestmöglich auf ein Bewerbungsgespräch vorzubereiten bieten neben zahlreichen Privatanbietern das Wirtschaftsförderungsinstitut (WiFi) und die Arbeiterkammer Tirol (AK) Bewerbungscoachings an.

Sehr gerne geben auch wir Ihnen ein Feedback zu Ihren Bewerbungsunterlagen und beraten Sie rund um das Thema Bewerbung!